Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Hochseefischerei  Website Navigation Webseitenübersicht  News Betriebsgeschichte Seitentrawler Cottbus  Z-Trawler Hanno Günther Z-Trawler Magnus Poser Studienzeit  Z-Trawler Werner Kube ATB Supertrawler  ATB 1 Supertrawler  Supertrawler Ludwig Renn  Besondere Ereignisse Gästebuch Gästebuch Eng. Kontakt Links zu anderen Webseiten Impressum  Filme Vorlage Testseite Neujahr Ostern Hochseefischerei W Neujahr 1 

Studienzeit

Ingenieurschule für Elektrotechnik"Hanno Günther"Velten-HohenschöppingAußenstelle MagdeburgSeminargruppe TDM 71

Wie mein Studium begann ...Am Ende meiner vorerst letzten Fangreise mit dem Zubringertrawler ROS 420 „Magnus Poser“ hatte ich von April bis September 1971 Urlaub. Zu Hause lag schon ein Brief der Ingenieurschule Velten. Neben der Einladung zur Immatrikulation im September erhielt ich auch eine Menge an Mathematik- und Physikaufgaben, die ich zur Vorbereitung auf das Studium lösen sollte. Dazu habe ich dann auch die lange Urlaubszeit sehr gut nutzen können.Da ich in Schönebeck/Elbe wohnte, hatte ich mich ursprünglich an der Ingenieurschule für Elektrotechnik Magdeburg beworben. Da ich aber beruflich Elektromaschinenbauer gelernt hatte, wurden meine Unterlagen an die Ingenieurschule nach Velten weitergereicht. Velten war unter anderem auf Elektromaschinenbau spezialisiert.Während die Immatrikulation in einem Hörsaal der Schule eigentlich ohne Probleme verlief, gab es doch einige Umstellungen für die zukünftigen Studenten. Man teilte uns nämlich beiläufig mit, dass wir in der Fachrichtung Anlagen und Geräte keinen Studienplatz bekommen würden. Ein SED-Parteitag hatte festgestellt, dass in den Produktionsbetrieben zu wenig Technologen arbeiteten und dieser Missstand sollte dringend behoben werden. Vor dem hatte Velten zwei Klassen Technologen und vier Klassen der Fachrichtung Anlagen und nun gab es vier Klassen Technologen und zwei Klassen Anlagen und Geräte. Wer sich nicht fügte konnte gehen. Ich konnte mir damals unter Technologie nichts vorstellen und meldete mich mit der Frage, ob ich mit dieser Fachrichtung eigentlich weiter als zur See fahren könnte. Man eröffnete mir, Technologie wäre auch eine gute Fachrichtung für Instandhaltungsaufgaben. Damit war ich zufrieden und blieb im Saal. Am Ende der Veranstaltung wurden dann vier Studenten zum Warten aufgefordert, darunter auch ich. Was kommt denn nun wieder, dachte ich? Man teilte uns mit, dass in diesem Studienjahr eine Außenstelle der Ingenieurschule Velten in Magdeburg gegründet wird und es würde uns frei stehen dort anzufangen. Für mich war es eine freudige Überraschung, konnte ich nun doch in Magdeburg studieren, war jeden Tag zu Hause und nicht im Wohnheim der Schule.

Bilder der Ingenieurschule Quelle der Fotos ist die Pinnwand der Schule auf StayFriends.deEin Dank an die Einsteller der Fotos und an Gunda aus TDV 71, die mir den Tip dafür gegeben hat!